Museen Lüneburger Heide

Lüneburger Heide Info

Ferienwohnungen Lüneburger Heide

Deutsches Erdölmuseum Wietze
Schwarzer Weg 7-9 - 29323 Wietze - Tel 05146/92 3 40 - Fax 05146/92 3 42
eMail erdoelmuseum@t-online.de

Erdölmuseum Wietze Wietze ist das Zentrum der deutschen Erdölindustrie.

Im Jahre 1858 wurde hier eine der weltweit
ersten ölfündigen Bohrungen durchgeführt.
Das Erdölmuseum Wietze bietet dem Besucher umfassende Informationen
über die Entstehung des Erdöls sowie dessen Suche, Gewinnung und
Weiterverarbeitung. Außerdem können Sie sich über die vielseitigen
Einsatzzwecke des Erdöls und über die Arbeit der Menschen
mit Erdöl informieren.
Zu diesem Zweck bietet das Erdölmuseum Wietze sachkundige
Führungen, viele Modelle und Originalgeräte, ein 20.000 qm großes
Freigelände sowie Wanderwege zur Geschichte des Erdöls.
Ein interessantes Ausflugsziel in der Lüneburger Heide.
Erdölmuseum Wietze

Erfahren Sie mehr über die historische Bedeutung der heimischen Erdölgewinngung.
In Wietze wurde eine der frühesten Erdölbohrungen der Welt durchgeführt.
Das Erdölfeld war in den Jahren 1900 bis ca. 1920 das produktivste in Deutschland.
Interssant ist zudem der über 50 m hohe Bohrturm, der auf dem Gelände zu besichtigen ist.

Öffnungszeiten
01. März bis 30. November tägl. außer Montag: 10.00 - 17.00 Uhr
Juni, Juli, August tägl. außer Montag 10.00 - 18.00 Uhr
Führungen außerhalb der Öffnungszeiten sind auf Anfrage möglich.

Die Fotos / der Text sind Eigentum des Deutschen Erdölmuseums.



Herzlich willkommen in der Lüneburger Heide!




Museen Lüneburger Heide

Lüneburger Heide Info

Ferienwohnungen Lüneburger Heide